Die buntesten „Call Me Maybe“-Versionen auf YouTube

Alle paar Wochen gibt es einen neuen Trend auf YouTube, dem alle hinterherrennen. Unser Lieblingsphänomen des letzten Monats ist „Call Me Maybe“ von Carly Rae Jepsen. Ein eingängiger Refrain, der häufig wiederholt wird und ein ziemlich inhaltsleerer Text – das Rezept für einen Megahit. Richtig gepusht wurde der Song aber besonders, weil sowohl Justin Bieber als auch Katy Perry Virals dazu starteten. Biebers Video hat mittlerweile 48 Millionen Klicks, Perrys „nur“ 2,8 Millionen (könnt ihr euch beide unten anschauen). Seitdem bringt der Song im Netz immer wieder Cover-Versionen und Parodien hervor. Unter anderem ein paar halb nackte Abercrombie Jungs, die Cheerleader der Miami Dolphins und die US-Schwimmer. Weil die aber schon jeder kennt, kommen hier die anderen schönsten, skurrilsten, tollsten, lautesten und buntesten Versionen.

 

Also: Klickt euch unten einfach durch die Galerie.

 

Justin Bieber, Selena Gomez, Ashley Tisdale, Carlos Pena …

 

Katy Perry

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s