Potente Patente

Dass Facebook an die Börse gehen würde, war eine der Sensationen des frühen Börsenjahres 2012. Zwar liegt die Betonung bisher auf dem Wort „der“, eigentlich sollte sie aber wohl auf dem Wort „war“ liegen. Denn Facebook scheint schon jetzt, einige Monate vor dem Börsengang, um (potentielle) Anleger zu fürchten.

Hatte sich Facebook bisher mit auffälligen Investitionen zurückgehalten, scheinen die Hemmungen mit dem geplanten Einstieg ins Aktiengeschäft zu schwinden. Die Wochenend-Übernahme der Foto-App Instagram kostete Facebook eine Milliarde Dollar. Der Kauf eines ca. eine halbe Milliarde schweren Pantente-Pakets von Microsoft kam jetzt hinzu. Es soll sich dabei unter anderem um Technologien für Werbung, Suche und Sicherheit handeln.

Investitionen in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar – wofür? Mutmaßlich setzt Facebook vor dem geplanten Börsengang darauf, den seit längerem schwächelnden Wachstumsraten durch perspektivische Investitionen gegenzusteuern, um für die Anleger nicht schon vor dem Börsengang unattraktiv zu werden. Nachdem es bereits Mitte des letzten Jahres Spekulationen über rückläufige Nutzerzahlen gab, kann Facebook Negativmeldungen dieser Art gerade jetzt am wenigsten gebrauchen.

Quelle: Focus

Den kompletten Börsenprospekt von Facebook gibt es übrigens hier. Die Zahlen (für 2010 und 2011) aus der obigen Grafik finden sich auf Seite 57.

 

 

 

lg

Bildquelle: luisvilla (flickr.com) unter cc by 2.0

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s